Der achte Tag und somit der letzte vollständige Tag begann mit einem leckeren Frühstück. Nun stand für den Vormittag auf dem Programm, dass erstmal alle Zelte aufgeräumt werden mussten. Das beinhaltete: Koffer packen, Fundkiste durchwühlen, alle Betten aus den Zelten und einmal gründlich durchfegen. Zu guter Letzt wurden alle Betten wieder in die Zelte gestellt und der restliche Vormittag genossen.

Am Nachmittag ging es dann in die Stadt. Kinder und Festival-Mitarbeiter machten sich nach dem Mittagessen auf den Weg in die Stadt. Unterwegs konnten sich alle an der eingerichteten Getränkestation erfrischen. In der Stadt angekommen wurde endlich der geplante Flashmob durchgeführt: Alle Kinder und Mitarbeiter tanzten unseren Clubtanz, der das Festival über gemeinsam geübt wurde. Viele Stadtbesucher blieben stehen und schauten den Kindern begeistert zu. Die Stimmung war großartig. Can’t stop the feeling!

Anschließend ging es in die Fußgängerzone, wo das Taschengeld, das alle Kinder am Vormittag bei der Festivalbank abgeholt hatten, endlich ausgegeben werden konnte. Riesige Eiskugeln und kleine Spielzeuge wurden dabei erbeutet.

Um das erfolgreiche Festival und die wunderschöne Woche am Abend zu bejubeln, wurde wie immer eine grandiose Abschlussdisco zelebriert. Das Besondere: heute gab es eine „Blacklight-Disco“ mit DJ Flosse. Viele Kinder und Festivalmitarbeiter trugen weiße T-Shirts und Bandanas mit fluoreszierender Farbe und gaben alles.

Ohne Ausnahme waren alle Kinder und Mitarbeiter in der Disko und leuchteten, tanzten, sangen. Laute Musik und ausgelassen feiernde Kinder füllten das Festivalgelände ein letztes Mal mit Leben und Freude. Anschließend fielen die Kinder ausgepowert und dennoch glücklich vom Tag in ihre Betten und gingen mit einem lachenden und einem weinenden Auge schlafen: Das Festival und die schöne Zeit hier würde morgen enden, aber bereits am Hafen warten freudige Gesichter auf ein Wiedersehen.